Hauptseite

                       

• Kurzsichtigkeit (Myopie)

 Anbieter Test Mister Spex Lensbest Lensspirit Linsenplatz Gutscheine

 Tageslinsen 14-Tageslinsen Monatslinsen Jahreslinsen Farblinsen Motivlinsen Nachtlinsen Sphärische KL Multifokale KL Torische KL

 Sehkrankheiten Konjunktivitis Gerstenkorn Grauer Star Grüner Star Astigmatismus Netzhautablös. AMD Makuladeg. Kurzsichtigkeit Weitsichtigkeit Nachtblindheit Farbenblindheit Sicca-Syndrom Schielen

 KL-Praxistipps KL einsetzen KL entfernen Linsenpflege KL-Rezept-Infos KL-Anpassung KL-Funktionsw. KL-Werte Def. "Dioptrie"

 Geschichte d. KL Weich - Hart Risiken von KL Brille vs. KL Auge Anatomie Augenlasern

 Banner Empfehlungen Impressum Datenschutzerkl.

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

Bild: (Sicht)Unterschiede zwischen normalem u. myopischem Auge

Der Brennpunkt (= Punkt, an dem die Lichtstrahlen im Auge gebündelt werden) liegt beim kurzsichtigen Auge ohne Sehhilfe vor der Netzhaut, folglich erscheinen weit entfernte Gegenstände unscharf.

Kurzsichtigkeit wird medizinisch auch als "Myopie" bezeichnet. Betroffene können Dinge in der Entfernung nur schlecht sehen. Diese nehmen sie dann eher undeutlich oder gar verschwommen wahr. Dinge, die in der Nähe sind, können hingegen oft problemlos gesehen werden.

Der Brennpunkt liegt bei dieser Form der Seherkrankung vor der Netzhaut (anstatt darauf) - folglich erscheinen weit entfernte Gegenstände unscharf. (s. Bild r.)

Ursachen für Kurzsichtigkeit

Die Augenkrankheit kann unterschiedliche Ursachen haben. Meist ist ein zu langer Augapfel Schuld. Dieser ist jedoch angeboren. Möglich ist es aber auch, dass die Brechkraft von Linse, Hornhaut und Kammerwasser zu stark ausfällt.

=> Hier finden Sie weiterführende Infos zur Anatomie des Auges.

 

Wer ist von Kurzsichtigkeit betroffen?

Prinzipiell kann jeder darunter leiden. Frühgeborene haben jedoch ein erhöhtes Risiko an Kurzsichtigkeit zu leiden. Eine einfache Myopie kann sogar erblich sein. Diese Form beginnt meist um das 10. Lebensjahr herum und nimmt bis zum Alter von 25 bis 30 Jahren zu.

Bei einer sogenannten "Malignen Myopie" kommt es zu einer Dehnung des Augapfels. Darunter können die Aderhaut und die Netzhaut leiden. Sie werden dadurch dünner und sogar das Gewebe kann schwinden.

Bei dieser Krankheitsform ist der "Fuchs-Fleck", eine Einblutung, sehr typisch. Wenn diese Form auftritt, nimmt oftmals nicht nur die Sehschwäche stark zu, sondern es besteht auch die Gefahr einer Ablösung der Netzhaut.

Typische Symptome bei Kurzsichtigkeit

Betroffene können bei Kurzsichtigkeit Dinge in der Ferne nur schlecht und unscharf sehen. Alles was in der Nähe ist, wird jedoch problemlos wahrgenommen. So werden oft auch Personen oder Gesichter schlecht und vor allem spät erkannt.

Arbeiten am Computer oder das Lesen werden jedoch meist nicht beeinträchtigt. Außerdem können die Erkrankten meist erleuchtete Dinge oder ganze Lichtquellen nur schwer erkennen. Auch das Autofahren kann damit zum Problem werden. Oft können auch nach großen Anstrengungen der Augen Beschwerden, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, bemerkt werden.

Wichtiges zur Kurzsichtigkeit

Kurzsichtigkeit kann vor allem im Straßenverkehr ein echtes Problem sein und sollte keinesfalls unterschätzt werden. Egal ob Fußgänger, Auto- oder Fahrradfahrer, wer sich im öffentlichen Verkehr bewegt, sollte das Risiko der Kurzsichtigkeit nicht unterschätzen. Deshalb ist beim Erwerb des Führerscheins auch ein Sehtest wichtig.

Alle Menschen, welche die Symptome der Kurzsichtigkeit bei sich erkennen, sollten unbedingt einen Augenarzt aufsuchen.

Die Behandlung der Kurzsichtigkeit

Die Kurzsichtigkeit lässt sich durch das Tragen von Kontaktlinsen oder einer Brille beheben oder zumindest kompensieren. Diese Sehhilfen enthalten meist Zerstreuungslinsen, die mit einem negativen Brechwert (=> siehe auch "Dioptrien-Wert") ausgestattet sind.

=> Hier finden Sie eine detaillierte Erklärung wie "das Sehen" (durch eine Kontaktlinse) funktioniert.

=> Hier finden Sie eine Erklärung der Kontaktlinsenwerte, die bei einer Kurzsichtigkeit auf dem Brillen- bzw. Linsenpass vermerkt werden.

Eine weitere Behandlungsform kann eine Augenoperation sein. Zwar sollte diese nicht unterschätzt werden, da sie auch Risiken mit sich bringt und nicht zu den Standartbehandlungen zählt.

Meist wird bei einer Operation das Laserverfahren genutzt. Dafür darf sich jedoch die Sehstärke seit längerer Zeit nicht verändert haben und auch die Hornhaut muss ausreichend dick sein.

Weiterhin besteht auch die Möglichkeit eine künstliche Linse in das Auge einzusetzen. Der Besuch beim Augenarzt ist hier sehr wichtig. Dieser kann ausgiebig beraten und eine geeignete Methode zur Behandlung finden.

Tipp* Weiterführende Informationen und interessante Bücher zu diesem Thema:

Für all diejenigen, die noch weitere und detailliertere Informationen zu diesem Thema benötigen, möchten wir einige interessante Bücher zu diesem Thema empfehlen:

 

Tipps:

- Erfahren Sie mehr über "Weitsichtigkeit" und "Farbenblindheit" (Ursachen, Symptome etc.)

- Hier finden Sie Informationen zu weiteren Augenkrankheiten.

- Erklärung der verschiedenen Formen des Schielens.

 

 

 

 


Wichtig: Die hier bereitgestellten Informationen werden und wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, zusammengetragen und weitergegeben. Sie sind ausschließlich zu Informationezwecken für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Bei Verdacht auf Augenerkrankungen sollte immer ein Augenarzt konsultiert werden.

 

Info:  Erfahren weitere nützliche Informationen über die nachfolgenden Links ...

 

•  Anbieter Vergleich •  Risiken und Nebenwirkungen von KL •  Geschichte der Kontaktlinse
•  14-Tageslinsen •  Monatslinsen •  Jahreslinsen
•  Farblinsen •  Nachtlinsen •  Weiche + Harte Kontaktlinsen
•  Linsenpflege Tipps •  Torische Kontaktlinsen •  Multifokale Kontaktlinsen
•  Sphärische Kontaktlinsen •  Augen Anatomie •  Augenlasern / Lasik
•  Lasik-Anbieter •  Brille vs. Kontaktlinsen •  Motivlinsen

<= Zurück zur Hauptseite