Hauptseite

                       

• Trockene Augen (Sicca-Syndrom)

 Anbieter Test Mister Spex Lensbest Lensspirit Linsenplatz Gutscheine

 Tageslinsen 14-Tageslinsen Monatslinsen Jahreslinsen Farblinsen Motivlinsen Nachtlinsen Sphärische KL Multifokale KL Torische KL

 Sehkrankheiten Konjunktivitis Gerstenkorn Grauer Star Grüner Star Astigmatismus Netzhautablös. AMD Makuladeg. Kurzsichtigkeit Weitsichtigkeit Nachtblindheit Farbenblindheit Sicca-Syndrom Schielen

 KL-Praxistipps KL einsetzen KL entfernen Linsenpflege KL-Rezept-Infos KL-Anpassung KL-Funktionsw. KL-Werte Def. "Dioptrie"

 Geschichte d. KL Weich - Hart Risiken von KL Brille vs. KL Auge Anatomie Augenlasern

 Banner Empfehlungen Impressum Datenschutzerkl.

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

Trockene Augen treten auf, wenn die Tränenflüssigkeit die Augen nicht ausreichend befeuchtet. Eine krankhafte Störung bei der natürlichen Benetzung des Auges mit Tränenflüssigkeit wird medizinisch auch als "Sicca-Syndrom" bezeichnet.

Dabei wird entweder zu wenig körpereigene Tränenflüssigkeit produziert oder aber die ausgegebene Tränenflüssigkeit an sich weicht in ihrer Konsistenz von der normalen Zusammensetzung ab und reicht nicht mehr zur vollständigen/gesunden Benetzung der Augenhornhaut aus - in beiden Fällen klagen Betroffene folglich über trockene Augen.

Es kann für diese Erkrankung, die zwar meist unangenehm ist, sich jedoch recht gut behandeln lässt, viele Ursachen geben. Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten des Sicca-Syndroms...

Ursachen des Sicca-Syndroms

- Am häufigsten werden trockene Augen durch äußere Einflüsse hervorgerufen. Hier können Umweltverschmutzungen, Abgase, Tabakrauch oder auch das Gebläse im Auto die Auslöser sein.  

- Weiterhin werden trockene Augen auch durch Klimaanlagen oder langes Blicken auf einen Bildschirm, wie beispielsweise beim Fernseher oder Computer, ausgelöst.

- Zudem kann ein zu langes Kontaktlinsen tragen die Augen ebenso austrocknen, wie stark trockene Luft - solche trockenen Luftbedingungen herrschen oftmals z.B. in Büros, Bars/Diskotheken oder in Flugzeugen vor.

- Selbstverständlich können sich auch andere Erkrankungen dahinter verbergen oder das Sicca-Syndrom als Begleiterscheinung haben. Durch Verletzungen oder Operationen an den Augen kann es ebenso ausgelöst werden.

- Zudem kann die Einnahme von verschiedenen Medikamenten trockene Augen als Nebenwirkung haben.

- Weiterhin tritt die Erkrankung oftmals bei Diabetes mellitus, bei Schilddrüsenerkrankungen oder bei Rheuma auf. Des Weiteren können aber auch Gefäßerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Nierenerkrankungen oder Vireninfektionen ursächlich sein.

- In selteneren Fällen kann außerdem ein Mangel an Vitamin-A dahinter stecken.

- Des Weiteren können auch biologisch bedingte Ursachen, wie das zunehmende Alter ursächlich sein. Frauen sind davon meist mehr betroffen als Männer.

Symptome bei trockenen Augen

Kennzeichnend für diese Erkrankung ist wie es bereits der Name sagt, eine große Trockenheit im Auge. Diese kann sich sehr unangenehm anfühlen und Betroffene haben nicht selten das Gefühl etwas "Störendes" im Auge zu haben. Hinzu kommen dann noch starkes Brennen oder Jucken. In selteneren Fällen kann das Auge sogar stark schmerzen.

Üblich sind auch stark gerötete Augen und eine gesteigerte Lichtempfindlichkeit. Morgens sind die Augenlider außerdem oft verklebt. Zudem reagieren die Betroffenen sehr stark auf äußere Reizungen des Auges, wie zum Beispiel Wind oder trockene Heizungsluft. Dazu können noch müde Augen kommen, sodass das Gesehene oft nur verschwommen wahrgenommen wird. Weiterhin kann es zu Unverträglichkeiten von Kosmetikprodukten oder Kontaktlinsen kommen.

Was hilft bei trockenen Augen?

Obwohl die Erkrankung nicht so gefährlich ist, sollte sie von einem Augenarzt abgeklärt werden - generell sollte man, wenn eine Augenerkrankung vermutet wird, nicht lange zögern und schnellstmöglich einen Augenarzt aufsuchen.

Dieser wird in der Regel ein Tränenersatzmittel, wie beispielsweise Augentropfen oder gelartige Präparate verordnen. Durch die regelmäßige Anwendung werden die Augen feucht gehalten und die Symptome gelindert. Zudem sollten Klimaanlagen, Tabakrauch oder Luftgebläse (z.B. im Flugzeug oder im Auto) gemieden werden.

=> Hier finden Sie weiterführende Informationen und Tipps zum Tragen von Kontaktlinsen im Flugzeug.

Bei Bildschirmarbeiten sollten regelmäßig kleine Pausen eingelegt werden und regelmäßiges Lüften tut den Augen ebenfalls sehr gut. Sollten diese Mittel keine Besserung bringen, kann der Augenarzt eine Therapie mit Kortison verordnen oder die Tränenabflusskanäle veröden oder verschließen.

=> Hier finden Sie weiterführende Informationen und Tipps zum Tragen von Kontaktlinsen im Büro.

Was man selbst vorbeugend unternehmen kann

Wer Anzeichen für trockene Augen bemerkt kann selbst einiges zur Vorbeugung unternehmen. So ist regelmäßiges Lüften empfehlenswert. Ebenso sollten Betroffene genug trinken und störende Faktoren, wie Klimaanlagen oder ähnliches meiden.

Kontaktlinsenträger sollten die Linsen zudem nie zu lang tragen und ihre Augen regelmäßig mit einem Tränenersatzmittel befeuchten. Da trockene Augen empfindlich sind, sollte man nicht unnötig reiben und auch auf Kosmetikprodukte oder Augentropfen ohne Konservierungsmittel setzen.

Tipp* Weiterführende Informationen und interessante Bücher zu diesem Thema:

Für all diejenigen, die noch weitere und detailliertere Informationen zu diesem Thema benötigen, möchten wir einige interessante Bücher zu diesem Thema empfehlen:

 

Tipps:

- Hier finden Sie Informationen zu weiteren Augenkrankheiten wie z.B. "Gerstenkorn", "Makuladegeneration" und "Netzhautablösung".

- Hier finden Sie Informationen zu Fehlsichtigkeiten wie z.B. "Weitsichtigkeit", "Kurzsichtigkeit" und "Nachtblindheit".

- Hier finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Formen des Schielens.

 

 

 

 

 


Wichtig: Die hier bereitgestellten Informationen werden und wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, zusammengetragen und weitergegeben. Sie sind ausschließlich zu Informationezwecken für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Bei Verdacht auf Augenerkrankungen sollte immer ein Augenarzt konsultiert werden.

 

Info:  Erfahren weitere nützliche Informationen über die nachfolgenden Links ...

 

•  Anbieter Vergleich •  Risiken und Nebenwirkungen von KL •  Geschichte der Kontaktlinse
•  14-Tageslinsen •  Monatslinsen •  Jahreslinsen
•  Farblinsen •  Nachtlinsen •  Weiche + Harte Kontaktlinsen
•  Linsenpflege Tipps •  Torische Kontaktlinsen •  Multifokale Kontaktlinsen
•  Sphärische Kontaktlinsen •  Augen Anatomie •  Augenlasern / Lasik
•  Augenkrankheiten •  Brille vs. Kontaktlinsen •  Motivlinsen

<= Zurück zur Hauptseite