Hauptseite

                       

• Kontaktlinsen beim Autofahren                                                                                          

 Anbieter Test Mister Spex Lensbest Lensspirit Linsenplatz Gutscheine

 Tageslinsen 14-Tageslinsen Monatslinsen Jahreslinsen Farblinsen Motivlinsen Nachtlinsen Sphärische KL Multifokale KL Torische KL

 Sehkrankheiten Konjunktivitis Gerstenkorn Grauer Star Grüner Star Astigmatismus Netzhautablös. AMD Makuladeg. Kurzsichtigkeit Weitsichtigkeit Nachtblindheit Farbenblindheit Sicca-Syndrom Schielen

 KL-Praxistipps KL einsetzen KL entfernen Linsenpflege KL-Rezept-Infos KL-Anpassung KL-Funktionsw. KL-Werte Def. "Dioptrie"

 Geschichte d. KL Weich - Hart Risiken von KL Brille vs. KL Auge Anatomie Augenlasern

 Banner Empfehlungen Impressum Datenschutzerkl.

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

Für viele Menschen stellen die Kontaktlinsen eine echte Alternative zur Brille dar. Folglich werden sie auch viel im Alltag z.B. zum Sport, Saunieren, Schwimmen und auch zum Autofahren getragen.

- Doch kann man Kontaktlinsen wirklich bedenkenlos zum Autofahren verwenden?

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir ein wenig Aufklärungsarbeit leisten und ein paar nützliche Tipps und Infos zum Umgang mit Kontaktlinsen beim Autofahren geben... 

=> Das Autofahren mit Kontaktlinsen ist prinzipiell nicht gefährlich - allerdings sollten Betroffene einiges beachten. Kontaktlinsen beim Autofahren können zudem Vorteile und auch Nachteile für den Fahrer haben. Generell sollte jedoch jeder Autofahrer für sich selbst entscheiden, ob er beim Autofahren lieber Kontaktlinsen oder eine Brille tragen möchte.

Was sollte man beim Autofahren mit Kontaktlinsen beachten?

Kontaktlinsenträger, die mit dem Auto unterwegs sind, sollten auf jeden Fall immer eine Brille (für "Notfälle") dabei haben. Es gibt bestimmte Alltagssituationen beim Tragen von Kontaktlinsen, die nicht einfach mit einem Linsen-Reinigungsmittel gelöst werden können => Wenn z.B. Kontaktlinsen im Auge verrutschen oder es zu trockenen, gereizten Augen mit Brennen oder Jucken kommen kann, bleibt einem manchmal nichts anderes übrig, als (zumindest temporär) das Tragen einer Brille in Betracht zu ziehen.

Farbige Kontaktlinsen sollten beim Autofahren niemals getragen werden. Sie können das Sichtfeld einschränken und so kann es zu ernsthaften Problemen kommen.

Typische Probleme mit Kontaktlinsen

Wer Kontaktlinsen trägt, leidet oft unter trockenen Augen. Besonders in der warmen Jahreszeit sollten Autofahrer lieber auf eine Klimaanlage, welche die Augen noch zusätzlich austrocknet, verzichten. Auch das Gebläse kann austrocknend wirken und sollte deshalb nie direkt auf das Gesicht ausgerichtet werden.

Zusätzlich sollte man trockenen Augen vorbeugen und immer passende Augentropfen mit haben. Damit die Kontaktlinsen keine Probleme beim Autofahren verursachen und sich sehr gut tragen lassen, benötigen sie eine regelmäßige und sachgerechte Pflege. So lässt sich auch schmerzenden Augen oder Augenreizungen während der Fahrt vorbeugen und der Fahrer wird nicht vom Verkehrsgeschehen abgelenkt.

=> Hier finden Sie Tipps und nützliche Infos zur Kontaktlinsenpflege.

Vorteile beim Autofahren mit Kontaktlinsen

Da Kontaktlinsen kein Brillengestell haben, schränken sie das Gesichtsfeld auch nicht ein. Somit haben Autofahrer einen uneingeschränkten Blick und können Verkehrssituationen besser wahrnehmen. In verschiedenen Situationen sind beim Autofahren Seitenblicke nötig. Hier sind die Kontaktlinsen besonders vorteilhaft, da sie keinerlei Einschränkungen bilden.

Ein weiterer Vorteil der Kontaktlinsen besteht darin, dass sie nicht beschlagen. Auch können sie nicht von der Nase rutschen. Eine Brille kann hier störend wirken, wenn man sie immer wieder auf den richtigen Platz schieben muss.

Was gibt es bei Autofahrten in der Dämmerung/Nacht beachten?

Auch bei Nachtfahrten sollte einiges beachtet werden. Dunkelheit und Dämmerlicht können zu einer größeren Lichtempfindlichkeit führen. Besonders dann, wenn die Linsen schon lange Zeit im Auge sind.

Wichtig ist es zudem, dass die angegebene Tragezeit der Linsen nicht zu überschritten wird und dass die Linsen richtig gepflegt und gereinigt werden. 

=> Wer Zweifel bzgl. Nachtfahrten mit Kontaktlinsen hat, sollte auch mit dem Augenarzt oder Optiker darüber sprechen und ihn dazu befragen.

Was steht im Führerschein?

Für einen Führerschein ist ein Sehtest wichtig. Hier muss man mindestens 70 Prozent Sehtüchtigkeit aufweisen. Andernfalls wird ein Vermerk im Führerschein hinterlassen. Dadurch wird das Tragen einer Sehhilfe Pflicht. Andernfalls begeht der Betroffene eine Ordnungswidrigkeit, welche mit einem Bußgeld bestraft wird.

Im Führerschein wird im Feld 12 ein Vermerk vorgenommen. Der Code 01.01 steht für die Brille und der Code 01.02 für Kontaktlinsen. Steht im Führerschein, dass eine Brille zu tragen ist, darf man nicht einfach Kontaktlinsen nutzen. Möchte man allerdings Kontaktlinsen tragen, muss der Code geändert werden.

 

Tipps:

- Hier finden Sie detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Einsetzen und zum Entfernen von Kontaktlinsen.

- Hier finden Sie Tipps und Infos zum Tragen von Kontaktlinsen in der Sauna und im Dampfbad.

- Hier finden Sie viele weitere nützliche Tipps zum Umgang mit Kontaktlinsen.

- Hier finden Sie nützliche Tipps und Infos zum Tragen von Kontaktlinsen beim Motorradfahren.

- Hier finden Sie Tipps zum Umgang mit Schminke und Make-Up mit Kontaktlinsen.